Vorsorgevollmacht – Aufspaltung

Die Vorsorgevollmacht kann vom Vollmachtgeber auch inhaltlich aufgespaltet werden. Er kann beispielsweise einen Sohn mit der Verwaltung des Vermögens und die Tochter mit der Gesundheitssorge bevollmächtigen. Eine weitere Regelung ist auch dahingehend möglich, dass in der Vollmacht für bestimmte Rechtsgeschäfte im Bereich – beispielsweise in der Vermögenssorge – die Zustimmung der anderen Kinder als erforderlich vereinbart wird. Prof. Dr. Volker […..]
Weiterlesen >

Vorsorgevollmacht – Beschränkung

Eine praktische Regelung enthalten manche Vorsorgevollmachten, wenn in diesen vereinbart wird, dass im Innenverhältnis die Vorsorgevollmacht nur so angewendet werden kann, wie ein ein Betreuer vermögensrechtliche Regelungen treffen kann. Prof. Dr. Volker Thieler Rechtsanwalt

Vorsorgevollmacht – Auftragsverhältnis

Soweit jemand eine Vorsorgevollmacht erhält, muss im Rahmen der Vorbesprechungen geklärt werden, ob es sich um ein reines Gefälligkeitsverhältnis oder ein Auftragsverhältnis handelt. Im Zweifel wird man aufgrund des Umfangs der Vorsorgevollmach von einem Auftragsverhältnis gemäß §§ 662 ff. BGB ausgehen müssen. Der Empfänger der Vorsorgevollmacht muss wissen, dass ihn hier die rechtlichen Folgen des Auftragsverhältnisses treffen. Dies bedeutet zum […..]
Weiterlesen >

Interne Anweisungen

Die Gestaltung einer Vorsorgevollmacht kann in der Weise erfolgen, dass der Vollmachtgeber die Vorsorgevollmacht unbedingt erteilt und den Bevollmächtigten intern anweist, von der Vollmacht erst Gebrauch zu machen, wenn der Vorsorgefall eingetreten ist. Werden bei einer derartigen Vorsorgevollmacht Weisungen an den Bevollmächtigten in die Urkunde aufgenommen, muss der Text der Vollmacht eindeutig ergeben, dass diese nur im Innenverhältnis zwischen Vollmachtgeber […..]
Weiterlesen >